Das Spenden hat begonnen … vielen Dank an Holzbau Karl!

 

Blog Statistik

Zugriffsstatistik auf den Blog des RealExperiments

 

Mit so etwas wie dem RealExperiment zu starten hat unterschiedliche Ebenen voller Spannung. Eine Ebene ist die Frage: Erreichen wir überhaupt Aufmerksamkeit? Inzwischen wurde der Film über 400 mal angeschaut, der Blog wurde bereits über 2.000 Mal aufgerufen, die Danke-Seite ist schon richtig lang und wir wissen, dass sie bald auch noch weiter wachsen wird, das RealExperiment ist der „Gute Zweck“ des prio.walk, wir können nicht nur gesehen und gelesen werden, nein, man kann das RealExperiment auch hören, inzwischen wurden die ersten Interviews gegeben, die hoffentlich bald veröffentlicht werden und wir sind in einigen anderen Blogs thematisiert und fleißig getwittert worden. Unser öffentlicher Einstand kann also als gelungen bezeichnet werden.

Eine weitere Ebene ist die persönliche Entwicklung, die mit unseren Entscheidungen und Handlungen in den letzten Monaten, Wochen und Tagen einher geht. Bisher hat diese hier im Blog noch keinen großen Raum eingenommen. Das – so viel sei verraten – wird sich ändern!

Eine dritte Ebene ist das formale. Man kann über eine solche Idee lange sprechen, viel veröffentlichen und damit Aufmerksamkeit genießen. Wenn parallel dazu keine Substanz entsteht, wird es am Ende nichts außer heißer Luft eingebracht haben. Wir kennen inzwischen die umzusetzende formale Struktur, haben kompetente Partner – Anwalt und Steuerberater – gefunden, die uns als Mitforscher unterstützen und machen uns nächste Woche auf den Weg, die Unterstützung weiter auch formal zu untermauern.

Die vierte Ebene ist der persönliche Kontakt. Wir selbst spüren, wie die Energie zunimmt, wenn wir uns wirklich treffen und nicht nur via Telefon, Mail, skype und WordPress kommunizieren. Deshalb ist es uns ein Wunsch und Bedarf, Menschen, die sich mit dem RealExperiment auseinander oder sich  für es einsetzen auch persönlich kennen zu lernen. Im Oktober gibt es die deshalb die ersten Walk to Talk Termine in Verbindung mit dem prio.walk und auch im November haben wir schon eine Möglichkeit ins Auge gefasst, die wir hier online stellen, sobald sie in trockenen Tüchern ist – so viel sei verraten, es geht in den Norden der Republik.

Die nicht unwichtige fünfte Ebene ist der schnöde Mammon. Derzeit finanziert sich das RealExperiment aus den Umsätzen der beratergruppe sinnvoll·wirtschaften und den weiteren Einnahmen der Berater und Speaker Andreas Zeuch, Gebhard Borck und Markus Stegfellner – man kann das RealExperiment also auch dadurch stützen, dass man Beratungsleitungen dort einkauft!.
Bald schon werden wir eine Spende aus dem prio.walk erhalten, dessen guter Zweck wir sind. Nochmals Danke dafür – das hat uns sehr positiv überrascht. Man kann das RealExperiment also dadurch unterstützen, dass man am prio.walk teilnimmt!
Darüber hinaus ist bisher weder ein Mäzen gefunden noch ein Großkapitalist, der uns als Investition missversteht.
Eines allerdings ist passiert und das ist allemal einen Blogbeitrag wert:

Markus Karl von Holzbau KarlDie erste Kleinst-Spende ist auf unserem Konto eingeganen. Für alle, die es schon wieder vergessen haben, wenn ihr es schafft 300.000 Menschen dafür zu begeistern einmal fünf Euro an uns zu spenden, anstatt es in Zigaretten, Eiscreme, ein bis zwei Döner, einem chinesischen Fastfoodessen oder ein bis zwei Kaffee-Latte zu investieren. Ist das RealExperiment auf sichere Beine gestellt. Ein überzeugendes Argument ist sicherlich mit gutem Beispiel voran zu gehen und das hat „Holzbau Karl“ getan. Sie haben den ersten Beitrag in Höhe von 20,00 EUR geleistet und auf unser Spendenkonto (Inhaber: Gebhard Borck; BLZ: 66650085; Bank: Sparkasse Pforzheim; Kto-Nr.: 221009; Zweck: RealExperiment) überwiesen. Wir suchen somit nur noch nach 299.996 Menschen, die es ihnen gleich tun!

Vielen Dank, dass ihr Euch ein Herz gefasst habt und zeigt:
Man kann an etwas glauben und einen scheinbar unbedeutenden Beitrag leisten, damit es wirklich wird. Wie man es auch dreht und wendet, es ist ein entscheidender Beitrag zum Erfolg!

Man stelle sich einmal vor, Holzbau Karl wäre Spender 259.564 gewesen …

Wir freuen uns über jeden, der sich diesen Glauben an das RealExperiment zum Vorbild nimmt und auch einen Eiermann spendiert

Danke Holzbau Karl!!!

Grüße

Andreas, Gebhard und Markus

Veröffentlicht in Allgemein. 1 Comment »

Eine Antwort to “Das Spenden hat begonnen … vielen Dank an Holzbau Karl!”

  1. Tweets that mention Das Spenden hat begonnen … vielen Dank an Holzbau Karl! « RealExperiment sinnvoll·wirtschaften -- Topsy.com Says:

    […] This post was mentioned on Twitter by Gebhard Borck and QuoLead, sinnvollWirtschaften. sinnvollWirtschaften said: #RealExperiment Das Spenden hat begonnen vielen Dank an Holzbau Karl! http://ht.ly/198T5y […]


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: